Mit einem Onlineshop selbstständig machen: Ein Leitfaden für Anfänger

Online-Shop

Um eines ganz klar vorwegzunehmen: Geldverdienen ist nie einfach! Das Geld fliegt Ihnen nicht einfach so zu! Nur wer hart arbeitet, kann auch wirklich Geld im Internet verdienen!

So, da wir das geklärt haben, können wir uns um die wirklich wichtigen Dinge kümmern, um am Ende einen erfolgreichen Onlineshop zu führen. Bitte machen Sie sich einmal bewusst, dass allein in Deutschland im Online-B2C Bereich – also der Bereich bei dem ein Unternehmen direkt an Endverbraucher verkauft – im Jahr 2021 87 Milliarden Euro umgesetzt wurden.

Mit einfachen Baukasten Systemen kann jeder, der sich ein wenig mit Software auskennt, einen Shop im Internet erstellen und seine Produkte damit vermarkten. Aber die Auswahl der richtigen Nische und der passenden Produkte, sowie ein umfassendes Marketing sind oftmals die Faktoren, an denen das Projekt scheitert.

Finden Sie die passende Nische und gute Produkte

Ein Kaufhaus mit hunderten von Artikeln aus allen Bereichen möchte heute niemand mehr. Es geht vielmehr um Fachwissen und Kompetenz. Wenn man einen Artikel zum gleichen Preis bei einem Spezialhandel kaufen kann, traut man diesem deutlich mehr zu. Man vertraut auf sein Wissen und seine Erfahrungen. Wenn ein Experte sagt, ein Produkt sei gut, dann ist das immer besser, als wenn ein “Krimskrams-Händler” dies tut.

Spezialisieren Sie sich. Suchen Sie sich eine Nische, an der Sie Spaß haben. Vielleicht ist es Ihnen ja sogar möglich, Ihr bisheriges Hobby oder Ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen.

Egal, ob Tierbedarf, Fossilien oder Wohnaccessoires – Hauptsache Sie haben Freude daran

Wenn Sie beispielsweise Fossilien und Mineralien sammeln, haben Sie sich in der Vergangenheit sicher eine Menge Fachwissen angeeignet, die Sie im Blog zu Ihrem Shop nun für die bessere Platzierung Ihrer Webseite in den Suchergebnissen nutzen können. Eröffnen Sie einen Fachhandel für Mineralien oder aber auch nur für Utensilien, die man zum Sammeln von Mineralien benötigt, wie Ständer, Fachbücher oder Schaukästen. All das, was Sie sich selbst beim Sammeln noch mühsam einzeln zusammensuchen mussten.

Vielleicht haben Sie aber auch Spaß am Dekorieren der Wohnung. Möglicherweise werden Sie sogar immer mal wieder im Freundeskreis um Rat gefragt, wenn es um Designfragen geht. Hier würde sich vielleicht ein Shop für Innenarchitektur, Möbel oder Deko anbieten. Schauen Sie doch einmal im Großhandel für Wohnaccessoires, ob es hier nicht Produkte gibt, die Sie verkaufen möchten.

Was Sie nun noch brauchen, sind Kunden

Die tollsten Produkte helfen nichts, wenn sie niemand findet. Es gibt knapp 2 Milliarden Internetseiten … da müssen Sie sich etwas einfallen lassen, um gefunden zu werden. In aller Regel greifen die Leute auf Google zurück, um etwas im Internet zu finden. Es gilt also, Google dazu zu bringen, Ihre Seite, genauer gesagt Ihre Produkte so weit oben wie möglich anzuzeigen. Aber wie schafft man das?

Content, SEO, Marketing, Links und vieles mehr

Es gibt unzählige Faktoren, die das Ranking bei Google beeinflussen. Aber natürlich müssen Sie neben Google auch andere Maßnahmen betreiben, um Ihre Seite bekannt zu machen. Hierzu zählt Social-Media-Marketing, Newsletter Marketing und Werbung im Allgemeinen.

Kommen wir kurz zurück auf Google – keiner kennt die wirklichen Parameter, nach denen die Suchmaschine arbeitet. Als gesichert gilt jedoch, dass Sie hochwertige Inhalte brauchen, um als relevant eingestuft zu werden. Wenn Sie also einen Shop für Fossilien betreiben, sollten Sie auf der Seite auch viele Fachartikel zu diesem Thema veröffentlichen. So merkt Google mit der Zeit, dass es sich hier um einen Experten handeln muss.

Fazit

Neben den richtigen Produkten, einer guten Kalkulation (was bereits beim Einkauf beginnt) und umfangreichen Marketing-Maßnahmen, brauchen Sie den unbedingten Willen erfolgreich sein zu wollen. Dann werden Sie es sicher auch eines Tages schaffen. Haben Sie etwas Geduld.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 1/5]

Kommentar hinterlassen zu "Mit einem Onlineshop selbstständig machen: Ein Leitfaden für Anfänger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*