Ganzheitliche IT-Lösungen – das macht ein IT-Systemhaus

IT Software

Der Begriff “IT-Systemhaus” ist längst nicht mehr neu in der IT-Branche. Dennoch ist vielen Interessierten nicht ganz klar, was sich hinter dieser Bezeichnung verbirgt und welche Aufgaben ein solches Unternehmen übernehmen beziehungsweise durchführen kann. Ein IT-Systemhaus kann durchaus vielseitig aufgebaut sein und bestimmte Disziplinen abhängig von personellen und zeitlichen Ressourcen besonders gut für dessen Auftraggeber abbilden. Im Folgenden ein paar Erläuterungen zu den ganzheitlichen Ansätzen eines IT-Systemhauses und welchen Mehrwert ein solches seinen Kunden bieten kann.

IT-Systemhaus: Eine kurze Begriffsdefinition

Im klassischen Sinn handelt es sich bei einem IT-Systemhaus um einen Hard- und Softwarelieferanten. Als eine Art Schnittstelle zwischen Herstellern und Endkunden führen die Mitarbeitenden dieser Häuser neben der Beschaffung die Installation von Hard- und Software sowie eventuell notwendige Schulungsmaßnahmen durch. Im Grunde genommen handelt es sich bei IT-Systemhäusern mittlerweile um facettenreiche und ebenso erfahrene Dienstleister, welche ihren Unternehmenskunden ein breit gestreutes Produktportfolio von der Beratung bis hin zur Inbetriebnahme einer Produktionsumgebung bieten können.

Die bei einem Systemhaus beschäftigten Mitarbeitenden übernehmen darüber hinaus den Service und Support für alle in einem Betrieb befindlichen Produkte. Auf diese Weise bleiben die Vertragspartner stets in einem engen Kontakt, wodurch sich im Laufe der Zeit für beide Seiten eine Win-Win-Situation etablieren kann.

Die Kernkompetenzen von IT-Systemhäusern

Ein IT-Systemhaus kümmert sich in erster Linie um die IT-Bedürfnisse von Unternehmenskunden. Um welche Dienstleistungen es sich hierbei konkret handelt, lässt sich jedoch nicht festlegen. Abhängig von der strategischen Ausrichtung kann der Fokus auf Serviceleistungen, Hard- und Softwarebeschaffung sowie analytischen Tätigkeiten rund um die IT-Infrastruktur eines Unternehmens liegen.

Da in den letzten Jahren der Aspekt der Informationssicherheit und des Datenschutzes zunehmend an Bedeutung gewonnen hat, nehmen Soforthilfemaßnahmen bei Serverausfällen oder die Unterstützung bei der Ausgestaltung neuer Prozesse einen zunehmend höheren Stellenwert im Tages- und Projektgeschäft ein. Zudem besteht bei einigen größeren IT-Systemhäusern, wie zum Beispiel der EnBITCon GmbH, die Möglichkeit, Managed Services zu buchen und auf diese Weise erfahrene IT-Experten über einen befristeten Zeitraum für das eigene Unternehmen einzukaufen.

Umfangreiche Dienstleistungsangebote zeichnen ein modernes IT-Systemhaus aus

Das Dienstleistungs- und Angebotsportfolio eines IT-Systemhauses ist in den allermeisten Fällen äußerst breit aufgestellt und soll möglichst viele unterschiedliche Zielgruppen aus dem Unternehmensbereich ansprechen. Üblicherweise sind die Kerndisziplinen IT-Support, Cloud-Lösungen, IT-Sicherheit (nicht zu verwechseln mit Informationssicherheit) und IT-Infrastruktur durch entsprechend qualifiziertes Personal stark vertreten.

Im Bereich des IT-Supports übernimmt ein IT-Dienstleister die Verwaltung von Servern im laufenden Betrieb und gibt auf Anfrage eines Kunden Empfehlungen für die zukünftige Entwicklung einschließlich der darauffolgenden Umsetzung ab. Die Nahtstelle zur Betreuung der IT-Infrastruktur mit dem Ziel eines papierlosen Büros gestaltet sich in der Regel engmaschig beziehungsweise fließend. Um den neuen Anforderungen gerecht werden zu können, kümmern sich die IT-Experten eines IT-Systemhauses um die Optimierung von System und Prozessen inklusive einer erweiterten Analyse des Ist- und Soll-Zustandes.

Darüber hinaus muss das Risiko von potenziell möglichen Cyber-Attacken durch sogenannte Penetrationstests und IT-Sicherheitschecks immer wieder neu bewertet werden, um ein möglichst hohes Schutzniveau für das Unternehmen selbst sowie für die Belegschaft zu erreichen. In diesem Zusammenhang ist eine konstruktive Diskussion über Firewall-, Patch- und Backup-Management unverzichtbar.

Durch das technologische Voranschreiten der Cloud-Technologie sehen sich IT-Systemhäuser einem neuen und ebenso spannenden Trend gegenübergestellt. Dabei besteht die Aufgabe darin, Unternehmen auf diesem Weg zu begleiten und eine bereits bestehende IT-Infrastruktur in diese neue IT-Welt in Teilen oder gar vollständig zu überführen. Angesichts der vielseitigen Herausforderungen für Unternehmen ist es wichtig, sich im Vorfeld einen Überblick über IT-Systemhäuser zu verschaffen und deren Kernkompetenzen zur eruieren.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Kommentar hinterlassen zu "Ganzheitliche IT-Lösungen – das macht ein IT-Systemhaus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*