In 7 Schritten zum eigenen Unternehmen

Firmengründung am Arbeitsplatz

Haben Sie eine interessante Geschäftsidee? Wir empfehlen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen können.

Sind Sie unternehmungslustig? Haben Sie eine interessante Geschäftsidee? Träumen Sie davon, Ihr eigenes Unternehmen zu führen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Deutschland ein eigenes Unternehmen gründen können. 

Schritt 1: Registrieren Sie Ihr Unternehmen

Besuchen Sie das Gewerbeamt des Kreises oder der Gemeinde, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat. Sie können Ihr Unternehmen persönlich, per Post oder online anmelden, aber in der Regel – wenn Sie keine elektronische Signatur haben – müssen Sie trotzdem persönlich ins Büro gehen, um Ihren Gewerbeschein abzuholen. Wenn Sie ein Handwerker oder eine Person mit ähnlichem Hintergrund sind, benötigen Sie eine Bestätigung der Handelskammer, dass Sie sich als Handwerker registriert haben, wenn Sie eine Person mit handwerklichem Hintergrund sind und zusätzliche Genehmigungen benötigen, benötigen Sie eine Kopie der entsprechenden Genehmigung oder Lizenz der zuständigen Behörden (z.B. bei Gastronomie oder Gewerbe). Die Registrierung erfolgt in der Regel vor Ort und der Unternehmer verlässt das Büro mit einem Dokument. Nicht meldepflichtig beim Gewerbeamt sind freie Berufe (z.B. Ärzte, Architekten, Steuerberater, Rechtsanwälte, Künstler, Schriftsteller), wissenschaftliche Berufe oder land- und forstwirtschaftliche Berufe.

Schritt 2: Das Büro für Betriebswirtschaftslehre wird Folgendes mitteilen

Das Gewerbeamt benachrichtigt automatisch andere Behörden, sobald es seine Geschäftstätigkeit registriert hat. Dazu gehören:

  • das Finanzamt
  • das Statistische Amt des Landes,
  • die Handwerkskammer – im Falle des Handwerks oder die Industrie- und Handelskammer.

Schritt 3: Füllen Sie das Formular des Finanzamtes aus.

Sobald Sie vom Finanzamt informiert wurden, sendet Ihnen das Finanzamt einen Fragebogen zur Registrierung Ihres Unternehmens beim Finanzamt zu. Der Fragebogen sollte personenbezogene Daten und Informationen über Ihr Unternehmen enthalten, einschließlich des Datums der Registrierung, des erwarteten Umsatzes und des Gewinns für die ersten 12 Monate Ihres Unternehmens.

Schritt 4: Sie erhalten die Steuernummer des Steuerzahlers.

Aufgrund der oben genannten Informationen teilt Ihnen das Finanzamt eine Einkommenssteuernummer und ggf. eine Umsatzsteuernummer zu. Kleine Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 17.500 Euro sind von der Mehrwertsteuer befreit. Sobald Sie die Nummer erhalten haben, können Sie die von Ihnen geleistete Arbeit in Rechnung stellen und so Ihr Unternehmen starten.

Schritt 5: Mitglied bei der Handelskammer werden

Auch Einzelunternehmen werden Mitglied der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer, die für den Sitz der Gesellschaft zuständig ist. Der Mitgliedsbeitrag bemisst sich nach der Höhe der gezahlten Gewerbesteuer. Kleine Unternehmen sind von der Beitragspflicht befreit, wenn sie nicht im Handelsregister eingetragen sind und ihr Jahresgewinn 5.200 Euro nicht übersteigt.

Schritt 6: Die richtigen Versicherungen

Wenn Sie selbständig sind, sind Sie nicht zur Zahlung der Rentenversicherung verpflichtet, müssen aber eine Kranken- und Pflegeversicherung haben (Sie können auch eine entsprechende Versicherung bei einer privaten Versicherung abschließen – die niedrigste beträgt ca. 60 Euro pro Monat).

Schritt 7: Holen Sie sich Hilfe von den Behörden

Viele Städte organisieren zahlreiche Schulungen, Workshops und Seminare für Unternehmer. Die meisten von ihnen sind kostenlos und verfügen über ein hohes Maß an Fachwissen. Sie lernen, wie man einen Businessplan erstellt, wo man nach einer Finanzierung sucht oder wie man Steuern begleicht.

Sie können auch den Coworking-Bereich nutzen. Wenn Sie einen Konferenzraum für Besprechungen mit Kunden oder nur Schreibtische für Stunden benötigen, können Sie ihn ab 15 Euro pro Tag mieten.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar hinterlassen zu "In 7 Schritten zum eigenen Unternehmen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*