So erstellen Sie einen Businessplan

Erstellung eines Businessplans

Haben Sie eine Geschäftsidee? Das ist sehr gut! Jetzt ist es höchste Zeit, es in einen Businessplan umzusetzen. Ich frage mich, warum du es tun solltest? Die Antwort ist einfach – vor allem, weil die Idee selbst, ohne einen konkreten Plan für ihre Umsetzung, Ihnen nicht den erwarteten Gewinn bringen wird. Um zu lernen, wie Sie Ihren eigenen Businessplan richtig schreiben können, lesen Sie diesen Artikel.

Was ist ein Businessplan?

Wie der Name schon sagt, ist ein Businessplan einfach ein Plan für Ihr Unternehmen, der meist in Form eines Dokuments geschrieben wird. Sie enthält ein zukunftsweisendes Konzept der Unternehmensentwicklung. Was soll dieser Plan sein? Sie bezieht sich in der Regel auf kurz- und langfristige Ziele eines bestimmten Unternehmens und enthält eine detaillierte Beschreibung dieser Ziele – z.B. eine Beschreibung von Produkten oder Dienstleistungen, die Sie produzieren oder verkaufen möchten. Der Geschäftsplan sollte auch eine Analyse der Marktchancen und Mittel zur Erreichung der Ziele in einem bestimmten Marktumfeld beinhalten.
Wenn man versucht, kurz zu definieren, was ein Businessplan ist, kann man sagen, dass er vier Hauptfragen beantwortet:

  • Wer wird sein eigenes Unternehmen gründen?
  • Was ist das Thema des geplanten Projekts?
  • Wie wird die Umsetzung erfolgen?
  • Wie viel wird es kosten?

Die meisten Unternehmer erstellen einen Businessplan in der Regel in der Planungsphase der Unternehmensgründung oder wenn sie ihr Unternehmensprofil erweitern wollen.

Warum einen Businessplan erstellen?

Wenn Sie sich die Frage nach dem Sinn der Erstellung eines Businessplans stellen, lesen Sie bitte die unten aufgeführten Gründe:

  1. Informationen organisieren – Ihre Ideen auf Papier in geeigneter Weise aufzuschreiben, wird Ihnen helfen, das zu organisieren, was in Ihrem Kopf ist. Dadurch können Sie Ihre Geschäftsidee aus einer anderen Perspektive betrachten.
  2. Informationsvermittlung – die wichtigste Aufgabe eines Businessplans ist es, die notwendigen Informationen bereitzustellen, um die richtige Entscheidung zu treffen, sowohl um zu beginnen als auch um zu stoppen. Es kann sich herausstellen, dass das Projekt, das nach Ihrer subjektiven Einschätzung eine Erfolgschance hat, nach der für die Bedürfnisse des Businessplans durchgeführten Analyse unrentabel ist.
  3. Kredite und Zuschüsse – die Erstellung eines Businessplans ist eine notwendige Voraussetzung für Institutionen, bei denen eine Kofinanzierung möglich ist, z.B. Gemeindeamt, Arbeitsamt oder Bank. Wenn Sie also Ihren Businessplan erstellen wollen, lohnt es sich, zunächst zu prüfen, welche Institute die Anforderungen an Struktur und Inhalt des Businessplans haben.
  4. Unterstützung bei der Unternehmensführung – ein solider Businessplan erleichtert Ihnen die Führung Ihres Unternehmens, insbesondere in der Anfangsphase. Dank klar beschriebener Ziele, die Sie erreichen wollen, sowie streng definierter Wege, diese zu erreichen, werden Sie nicht aus dem Weg gehen, den Sie gewählt haben.

Wenn der Businessplan fehlt, ist das ein Indikator zum unternehmerischen Scheitern. Viele exzellente Geschäftsideen gingen nur deshalb verloren, weil sie keinen soliden Businessplan hatten, der alle Chancen, Bedrohungen, Ziele und Möglichkeiten zur Umsetzung einer solchen Idee beinhaltet.

Wie sieht der Businessplan aus?

Es gibt keine einzige perfekte Vorlage, nach der ein Businessplan erstellt werden kann – wie er aussehen wird, hängt von seinem Zweck ab. Bei der Erstellung eines Businessplans für den eigenen Bedarf müssen Sie sich nicht an starre Regeln halten, obwohl es sich natürlich lohnt, das unten vorgestellte bewährte Schema zu befolgen. Wenn Sie jedoch Ihren Businessplan für die Aufnahme eines Bankkredits oder die Gewährung eines Zuschusses erstellen wollen, ist es notwendig, sich zunächst mit den Anforderungen eines bestimmten Instituts vertraut zu machen.

Der Businessplan sollte prägnant und zuverlässig verfasst sein. Es sollte ein Inhaltsverzeichnis und ein klares Layout haben, das Sie ermutigt, es zu lesen. Es ist auch ratsam, Fotos, Diagramme und Diagramme zu platzieren. Die transparente und logische Gestaltung des Businessplans verbessert den Prozess seiner Erstellung und Umsetzung erheblich.

Ein typischer Businessplan besteht aus mehreren grundlegenden Teilen:

  • Projektübersicht
  • Unternehmensmerkmale
  • Beschreibung des angebotenen Produkts/Dienstleistung
  • Management und Mitarbeiter
  • Markt und Wettbewerb
  • Marketingstrategie (Marketingplan)
  • Finanzplan

Wichtig: Es gibt keine einheitliche Vorlage für einen Businessplan, die überall akzeptiert wird. Der Businessplan sollte an die besonderen Bedürfnisse (je nach Zweck) und an die von den verschiedenen Institutionen (Banken, Arbeitsämter, Institutionen zur Förderung der Unternehmensgründung) geforderten Modelle angepasst werden.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentar hinterlassen zu "So erstellen Sie einen Businessplan"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*