Ein Schlüsseldienst-Unternehmen gründen: Ist das heute noch lukrativ?

Schlüsseldienst gründen

Kann ein Schlüsseldienst der Schlüssel zur erfolgreichen Selbständigkeit sein? Viele Menschen gehen den Weg in die berufliche Selbstständigkeit mit einem Schlüsseldienst. Ein lohnenswerter Faktor scheint der Notfalldienst zu sein, wenn Betroffene beispielsweise nachts vor verschlossenen Türen stehen. Dem Gegenüber stehen teures Equipment und Erreichbarkeit rund um die Uhr.

Riskieren wir einen Blick durch das Schlüsselloch …

Klar ist, dass es nicht ausreicht, täglich ein paar Schlüssel nachzumachen. Ein umfangreiches Serviceangebot wie beim Schlüsseldienst Speyer entspricht der Nachfrage auf Kundenseite. Um zu starten, sollte vorerst geprüft werden, ob genug Startkapital für diese doch kapitalintensive Existenzgründung bereitliegt. Wer sich lieber auf externe Geldgeber verlassen will, muss einen überzeugenden Businessplan vorlegen. Eine Analyse bezüglich der Anfangs- und Konkurrenzsituation sollte erstellt werden. Ist das vorhandene Eigenkapital hoch, kann der Existenzgründer auf eine gewisse Unabhängigkeit und Flexibilität zurückgreifen.

Muss das Gewerbe eines Schlüsseldienstes angemeldet werden?

In jedem Falle ist das Gewerbe eines Schlüsseldienstes anzumelden. Je nachdem welchen Umfang das Geschäft einnimmt, sollte sich der Gründer auch über eine geeignete Rechtsform Gedanken machen. Ein Kaufmann, der eingetragen wurde, haftet prinzipiell bezüglich seines unternehmerischen Risikos mit seinem Gesamtvermögen. Gründet jemand eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), haftet der Unternehmer mit seinem Stammkapital, mit mindestens 25.000 Euro. Hier wird wieder ersichtlich, wie wichtig ein angemessenes Eigenkapital ist. Es gehört auch die Anmietung eines Ladenlokals dazu, wobei je nach Größe und Lage dementsprechend hohe Fixkosten im Monat zu zahlen sind. Eine gute Lage zieht auch viel Laufkundschaft an. Die sogenannten reizvollen Notfälle, die das Geld in der Kasse klingeln lassen sollen, sind nicht planbar und nehmen somit keine stabile Basis für ein erfolgreiches Geschäftsmodell ein.

Wie sieht es mit dem Kostenfaktor Ausrüstung aus?

Alle Investitionen, die notwendig sind, sollten sorgfältig kalkuliert werden. Zu der Gründung mit einer Rechtsform und den monatlichen fixen Kosten, kommt ein Startkapital für eine Geschäftsausrüstung dazu. Es werden moderne und professionelle Gerätschaften benötigt. Das ist wichtig, um die unterschiedlichsten Schlüsseltypen perfekt nachzubilden. Des Weiteren wird ein größeres Werkzeugrepertoire benötigt. Dies dient dazu, dass bei mobilen Einsätzen die verschiedenen Arten von Schlössern möglichst ohne Beschädigung geöffnet werden können. Klar, dass ein mobiler Schlüsselnotdienst dann auch ein Fahrzeug voraussetzt – die Fixkosten erhöhen sich.

Die insgesamt hohen Kosten erfordern eine gut überlegte Entscheidung!

Der Berufsalltag eines Schlüsseldienstes mit all seinen Anforderungen sollte richtig eingeschätzt werden. Der Weg in diese Art der Selbstständigkeit ist mit hohen Kosten und nicht kleinen Risiken verbunden. Hinzu kommt, dass der Markt in diesem Bereich – insbesondere in Großstädten – eher gesättigt ist. Prüfen Sie also zunächst das örtliche Potenzial sowie Ihre finanziellen Ressourcen. Insbesondere der Beginn der Selbständigkeit stellt viele vor ungeahnt hohe monetäre Belastungen.

Damit man sich von der Konkurrenz abheben kann, ist ein serviceorientiertes, professionelles Leistungsspektrum vonnöten. Dem Kunden muss ein attraktiver Mehrwert geboten werden. Dem wird nicht Genüge getan, wenn lediglich Schlüssel in einem Ladenlokal nachgemacht werden. Zudem sollte ein mobiler Service als zweites Standbein eingerichtet werden, um genügend Einnahmen zu erzielen.

Niemand arbeitet zum Selbstkostenpreis oder darunter. Gerade zu Beginn stellt sich die Frage, ob es nötig und wirtschaftlich ist, einen Mitarbeiter einzustellen, damit die Arbeiten verteilt werden können. Existenzgründer in dieser Branche gehen oftmals deutlich in Vorleistung. Dies sollte jedoch kein Dauerzustand sein. Der Planungshorizont im Business Plan sollte mindestens einen Zeithorizont von 24 Monaten haben. Einkünfte sollten keinesfalls auf Basis exorbitanter Preisvorstellungen prognostiziert werden. Potenzielle Kunden machen sich schnell via Internet einen Eindruck, was die ortsüblichen Tarife betrifft. Ein langfristiger Erfolg stellt sich somit nur dann ein, wenn marktübliche Preise angesetzt werden.

Voraussetzungen sind gute Fachkenntnisse bzw. Expertenwissen und Vertrauenswürdigkeit

Schließsysteme werden immer komplexer. Das verdanken wir dem technischen Fortschritt und einem gesteigertem Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit. Ohne jegliches Fachwissen und das entsprechende Werkzeug wird es kaum jemand schaffen, einen erfolgreichen Schlüsseldienst zu betreiben.

Ein Schlüsselnotdienst ist ein 24-Stunden-Job ohne geregelte Arbeitszeiten. Damit viele Kunden angesprochen werden können und dadurch Aufträge sicherer werden, muss ein professionelles Portfolio sehr breit aufgestellt werden. Neben dem Türenöffnen spezialisieren sich viele Schlüsseldienste auf sogenannte Sicherheitsaspekte. Laut Statistik geschieht deutschlandweit alle paar Minuten ein Einbruch. Im Ladengeschäft sollte gezielt auf diese Sicherheitstechnik Aufmerksam gemacht werden.

Der Kunde will wissen, dass er von einem Fachmann besucht wird, der serviceorientiert bei ihm vor Ort arbeitet. Ein moderner Schlüsseldienst vermarktet sich in jeder Hinsicht als Profi, was die Sicherheit betrifft. Vertrauen und Seriosität erwecken, sind die Schlüsselwörter in diesem Berufszweig. Es beginnt damit, dass der Gründer des Schlüsseldienstes durch ein polizeilich einwandfreies Führungszeugnis nachweisen kann, dass er eine weiße Weste hat.

Immer wieder passiert es, dass bei Türnotfallöffnungen Personen Einlass gewährt wird, die da gar nicht wohnen. Deshalb ist vor Beginn der Arbeit eine Überprüfung unabdingbar. Professionalität ist das A und O in dieser Branche und sollte nicht durch eine stümperhafte Öffnung von Türen oder beispielsweise ein nicht richtig montiertes Sicherheitssystem überschattet werden. Negative Internetbewertungen nehmen schnell Einfluss auf ein Firmenimage und das so notwendige Vertrauen schwindet.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentar hinterlassen zu "Ein Schlüsseldienst-Unternehmen gründen: Ist das heute noch lukrativ?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*